slide01
slide02
slide03
slide04
slide05
previous arrow
next arrow

Die Grüne Kalahari

Namibia - Botswana

13 Tage/12 Nächte ab/bis Windhoek

Windhoek – Jungle Lights Rest camp – Central Kalahari Game Reserve – Motopi - Sunday Pan – Leopard Pan – Passarge Valley – Deception Pan – Pipers Pan – Leopard Plains Camp– Jungle Lights Restcamp – Windhoek

Charakteristisch für die Zentral-Kalahari, eine der größten Halbwüsten Afrikas, sind die Savannen ohne jegliches Oberflächenwasser. In diesem kargen und faszinierenden Lebensraum konnten nur die großen Jäger, die Busch-leute, überleben. Im Deception Valley stand einst das Camp von Mark und Delia Owen. An diesem abgeschiedenen Ort verfassten sie ihre Studie über die braune Hyäne und schrieben das berühmte Buch „Ruf der Kalahari“. Auf ausgiebigen Tierbeobachtungsfahrten erkunden wir Sunday Pan, Leopards Pan sowie die offene Weite der Pipers Pan, wo sich Springböcke, Oryx, Löffelhunde, braune Hyänen und die schwarzmähnigen Kalahari Löwen aufhalten. Diese abenteuerliche Safari wird speziell in der Regenzeit (Januar bis März) durchgeführt. Die Wüste lebt!! Die sonst trockene Kalahari erweckt zum Leben und bekommt eine Nährreiche und üppige grüne Vegetation. Die Pfannen füllen sich mit frischem Grass und die Bush-Savanne mit frischem Grün. Dies zieht große Herden von Antilopen in das sonst sehr trockene und wasserarme Gebiet. Das wiederum die Raubtiere anzieht. Berühmt für die Schwarzmähnigen Löwen, eine sehr hohe dichte an Geparden und viele andere Raubtiere wie Leoparden, Wilde Hunde und die Braune Hyäne ist die grüne Kalahari ein Paradies. Sogar riesige Elefantenbullen dringen ein in dieser Zeit. Ideal für intensive Tierbeobachtungen und Wildlife Fotografie verbringen wir mehrere Tage in verschiedenen Gegenden des 52’800 Quadratkilometer großem Central Kalahari Game Reserve.

Highlights unserer Safari

Ausgiebige Tierbeobachtungen in der Zentralkalahari

Erlebnis der grünen Wüste "Grüne Kalahari"

Exklusive Lodge

Eingeschlossene Leistungen

Nicht eingeschlossene Leistungen

Termine 2023/2024

Termine individuell auf Anfrage!

Tour 1                   12.01. – 24.01.2024

Tour 2                   02.03. – 15.03.2024

Safari Preise 2023

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer:

  • Ab 4 Personen € 3.880
  • Einzelzimmerzuschlag € 240

Einzelzimmer und Dreibettzimmer auf Anfrage und Verfügbarkeit.

Zusätzliche Informationen

Änderung aus unvorhergesehenen Gründen sind dem Unternehmen, zu Gunsten des Kunden, vorbehalten. Unterkünfte und Campsites sind abhängig von der Verfügbarkeit.

Zusammenfassung für Sie

Sie wollen die Tour Ihren Familienmitgliedern und Freunden zeigen oder sich die Tour in Ruhe durchlesen? Kein Problem, wir haben Ihnen alle Informationen zur Tour in eine PDF Datei zusammen gepackt. 

Anfrage senden

Sie haben Interesse an dieser Tour und möchten eine Anfrage senden? Verwenden Sie hierfür unser Anfrage-Formular und wählen Sie beim Auswahlfeld die Tour aus.

Galerie

Reiseverlauf

Diese unvergessliche Safari erwartet Sie:

Aus unserem Gästebuch

Wir hatten wunderschöne Tage dort verbracht, mit wunderschönem Ausblick auf die Tiere, Landschaften und traumhafte Sonnenuntergänge genossen.
Rosangila & Urs - Grüne Kalahari Februar 2023
Weiterlesen
Nun ist es so weit! Am 10.02.2023 fängt unsere Reise in die grüne Zentral Kalahari an. Wir haben uns sehr auf diese Safari gefreut und waren aufgeregt ☺ Wir hatten wunderschöne Tage dort verbracht, mit wunderschönem Ausblick auf die Tiere, Landschaften und traumhafte Sonnenuntergänge genossen. Wir konnten Tiere beobachten… darunter auch seltene Arten wie Rotkatzen, Afrikanische Wildkatze und sogar Erdwölfe. Zum ersten Mal, hatten wir einen Geparden als Nachbarn bei unserem Zeltlager… etwas crazy aber cool! Jeden Tag wurden wir mit leckeren Mahlzeiten von Kristof verwöhnt und erlebten lernreiche Toren durch die Kalahari mit Sascha. Schöner hätte es nicht sein können! Wir danken euch ganz herzlich für alles und für eure Begleitung in dieser traumhaften Welt! Bis auf das nächste Abenteuer!
Mag sein, andere Safaris sind bequem, modern und schniekepiek – unsere, die ist „unique“!
Karin – Uwe – Rosemarie – Rene – Irma – Jaques - Grüne Kalahari September 2009
Weiterlesen
Mag sein, andere Safaris sind bequem, modern und schniekepiek – unsere, die ist „unique“! Mitten im Busch unter wilden Tieren, ließ es sich vortrefflich campieren. Oryx, Sprinbock, Schakal und Elefanten zählen nun zu den engeren Bekannten. Doch die Ankunftszeit verzögert sich, denkt man an folgende Dinge nicht! Pippistop, Zigarette rauchen und ein Mittagessen brauchen. Trotzdem dauerts länger als man denkt, selbst wenn Jimmy selber lenkt. Ist der Tag zu kurz, der weg zu weit und keine Tiere weit und breit, verwöhnt uns Kristofs Dinner Gala mit Oryx, Kudu und Impala. Der Unimog, das Unikum kommt immer durch - oder drum herum. Wenn Uwe fährt mit Spaß und Fluch, dann kriegt man einfach nicht genug. Jimmy weiß viel vom kleinsten Floh bis zu den Sternen, auf Uwes Lebensgeschichten will auch keiner verzichten. Rosmarie und Rene sind unter uns die Safari Perfektionisten. Mit ihren Tipps & Tricks (Arbeitshandschuhe, Sonnenbrandmilch, Wäscheleine, Höhenmesser,…) sollten sich alle SCS – Touri’s ausrüsten. Irma und Jack sind SCS langzeit erfahren, auch wenn Sie noch nie in der Zentral Kalahari waren. Für einzigartige Naturerlebnisse und eine schöne Urlaubszeit danken wir euch!
Es war wunderschön. Es war sehr beeindruckend. Wir sehnen uns schon jetzt zurück!
Diana – Alexandra – Sergio - Johnny - Grüne Kalahari März 2016
Weiterlesen
Abendessen und Frühstück bei Riana – ein perfekter Auftakt! Dann 135km Kalahari-Road, immer am Zaun entlang. Das dauert. Länger, als erwartet. Wir lernen: Das linke Vorderrad des Unimogs hält auch mit einer Schraube. Aber nicht mehr lange. In kürze fährt der Unimog wieder weiter. An unserem Ziel „ Camp Deception“, schlagen wir unser Lager auf. Nachts besucht uns der Löwe. Er ist mit unserem Aufbau zufrieden. Jimmy und Kristof vertreiben ihn trotzdem mit dem Unimog. Das Deception Valley – 3 Tage Orzx, Springbock, Schakal und Giraffen, dazu jede Menge Vögel. Nachts hören wir 2 Löwen brüllen, aber keiner ist zu sehen. Auch kein Gepard und kein Leopard. Aber Erdmännchen…. Sehr putzig, aber wir wollten doch…. Eigentlich…. Dann Passarge Vallez. Jetzt sind sie da!!! Löwen beim Jagen und beim Fressen, Löwen beim Nachmittagsschlaf, bei der Familienerweiterung und bei Abendspaziergang. Dann noch ein Gepard mit seinen Jungen, quasi als Abschiedsgeschenk. Wir danken Kristof für die 5-Sterne-Verpflegung und ein stets aufgeräumtes Camp. Wir danken Olli für ein immer sauberes Fahrzeug. Und wir sagen natürlich ganz besonders unserem Jimmy ein herzliches Dankeschön. Er verstand es meisterhaft, uns die Kalahari nahezubringen mit seinem schier unerschöpflichen Wissen zu Fauna, Flora und Astro. Wir bewundern auch sein geduldiges Zusehen und Zuhören, wie sein frisch lakierter Unimog Busch für Busch wieder sein früheres Kalahari-Dress (über) gestreift bekam. Es war wunderschön. Es war sehr Beeindruckend. Wir sehnen uns schon jetzt zurück!
Es war wie Liebe auf den ersten Blick, als wir damals an der Messe in Zürich ins Gespräch kommen mit Heidi. Kein Massentourismus, ein Individual-Erlebnis mit Southern Cross Safaris erster Güte!
Carine - Walter - Christine - Alfred - Elke - Namibia & Botswana - September 2018
Weiterlesen
Es war wie Liebe auf den ersten Blick, als wir damals an der Messe in Zürich ins Gespräch kommen mit Heidi. Mit ihr planen wir unsere 2-wöchige Tour Namibia-Botswana-Südafrika. Vor unserem Start besucht uns Heidi und legt uns Informationsbroschüren vor, erklärt auch auf Karten und Bildern, was uns erwartet. Eine Vorbereitung ist das, das seines Gleichen sucht - einfach top. Auf demselben Niveau geht es auf zur Tour, Jimmy - so stellt sich bald heraus, ein Mann, eins mit der Natur, bleibt bei Fragen über Tiere und Pflanzen kaum eine Antwort schuldig. Unter seinen buschigen Augenbrauen ein Augenpaar voller Humor. Die Funktion von seinem Fahrzeug kennt er wohl auswendig, liegt immer mal wieder unter der Maschine und kontrolliert, wenn ihm etwas suspekt vorkommt. Ob Fahrzeug, Küche, Lebensmittel, Getränke, Stromverfügbarkeit für Kameras und IPhones, Zelte, Einrichtungen - Jimmy der Mann für alle Fälle… und stets gelassen, freundlich und hilfsbereit überblickt er das Geschehen. Fillemon der Koch - ein hagerer, sympathischer - eher zurückhaltender Mann. Kaum zu glauben, was er drauf hat. Zaubert Abend für Abend ein köstliches Menü auf den Tisch. Und dies mit Rost und Feuer. Auch er geht uns zur Hand, wenn wir Hilfe brauchen. Alles in allem ein Dream-Team, Jimmy der Guide und Fillemon der Koch. Nein!!! Kein Massentourismus, ein Individual-Erlebnis mit Southern Cross Safaris erster Güte!
Voriger
Nächster

Was macht unsere Safari so besonders?

Deutsch- sprachige Reiseleitung

Kleine Gruppen

Spezielle Geländewagen

Safari Zelterlebnis

Abseits der Touristenpfade

Familienbetrieb

Was macht unsere Safari so besonders?

Anfrage senden

Sie haben Interesse an dieser Tour und möchten eine Anfrage senden? Verwenden Sie hierfür unser Anfrage-Formular und wählen Sie beim Auswahlfeld die Tour aus.