• Überblick
  • Karte
  • Reiseverlauf
  • Eingeschlossene Leistungen
  • Nicht eingeschlossene Leistungen

Charakteristisch für die Zentralkalahari, eine der größten Halbwüsten Afrikas, sind die Savannen ohne jegliches Oberflächenwasser. In diesem kargen und faszinierenden Lebensraum konnten nur die großen Jäger, die Buschleute, überleben. Im Deception Valley stand einst das Camp von Mark und Delia Owen. An diesem abgeschiedenen Ort verfassten sie ihre Studie über die braune Hyäne und schrieben das berühmte Buch „Ruf der Kalahari“. Auf ausgiebigen Tierbeobachtungsfahrten erkunden wir Sunday Pan, Leopards Pan sowie die offene Weite der Pipers Pan, wo sich Springböcke, Oryx, Löffelhunde, braune Hyänen und die schwarzmähnigen Kalahari-Löwen aufhalten.

Am westlichen Okavango Delta staken wir mit dem Mokoro, den Einbaum-Boot der Einheimischen, entlang eng beschilfter Wasserwege zu einer Insel, die wir auch auf Fußpirsch erkunden. Hier leben verschiedene Tierarten wie Elefanten, Hippos, Wilde Hunde und Löwen sowie eine Vielfalt bunter Vögel. Nordwestlich der Aha Hills überqueren wir die Grenze nach Namibia und erreichen das Buschmannland.

Eine tief ausgefahrene „Sandpad“ führt uns durch die dicht bewachsene Baumsavanne des Khaudom Nationalparks. Besonders nach der Regenzeit finden hier Elefantenherden, Antilopen und Raubwild wie Löwen, getüpfelte Hyänen und Leoparden ihre Nahrung. Nach gutem Regen halten sich in den Vleis tausende Flamingos und Kraniche auf.

 

Termine 2019:

Termine für 2019 auf Anfrage

 

Reisepreis:

Reisepreis pro person im Doppelzelt/zimmer ab € 2985.

Einzelzeltzuschlag ab € 87

 

Tripdatei hier herunterladen


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Haben Sie Fragen zu dieser Lodge Tour oder eigene Ideen? Wir freuen uns auf eine unverbindliche Anfrage:


Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie das Auto aus.

Windhoek – Kalahari Wüste – Okavango Delta – San – Khaudom – Grootfontein – Windhoek

Itineraries

Tag 1

Windhoek Flughafen – Kalahari

Wir begrüßen Sie am Hosea Kutako Flughafen und fahren über Gobabis bis in die namibische Kalahari. Am Nachmittag unternehmen wir eine Wanderung auf der Farm. Campingübernachtung in der Kalahari.

Tag 2

Ghanzi

Wir überqueren die Grenze zu Botswana und erreichen Ghanzi. Sie können die San bei einem Buschmanntanz erleben und/oder an einer Wanderung ins „veld“ mit einem Buschmann teilnehmen, auf der Sie erfahren, wie die Buschleute das harte Leben in der Kalahari als Jäger und Sammler meistern. Campingübernachtung mit Vollverpflegung bei Ghanzi Trail Blazers. Sie haben die Möglichkeit, in einer echten Buschmannhütte zu übernachten.

Tag 3 – 5

Zentral Kalahari

Heute erreichen wir den Zentral Kalahari Nationalpark. Wir unternehmen ausgiebige Fahrten im Deception Valley – einem alten Flussbett mit großen Antilopenherden, Löwen, Geparden sowie zahlreichen Raubvogelarten. Außerdem erkunden wir Sunday Pan, Passarge Valley und die Pipers Pan. Unser Zeltlager errichten wir in ursprünglichster Natur mitten in der Kalahari. Campingübernachtung mit Vollverpflegung im Zentral Kalahari National Park.

Tag 6

Tsau Hills

Wir verlassen den Zentral Kalahari Park und fahren in die Tsau Hills an der Nordwestseite des Parks. Campingübernachtung mit Vollverpflegung bei Tsau Hills.

Tag 7 – 9

Okavango Delta

Am westlichen Okavango Delta entlang fahren wir bis Etsha. Am nächsten Morgen bringt uns ein Motorboot zur Anlegestelle der Mokoros, den Einbäumen der Einheimischen, mit denen wir durch die bezaubernde Wasserlandschaft des Deltas zu einer Insel staken. Auf einer Inselwanderung erleben wir eine völlig unberührte Natur, die nicht nur Lebensraum für eine vielfältige Vogelwelt bietet, sondern auch ein Paradies für die scheuen Sitatunga Antilopen, Elefanten, Hippos, Krokodile und die Wilden Hunde ist. Campingübernachtung mit Vollverpflegung am Okavango Delta

Tag 10 - 12

Buschmannland - Khaudom Nationalpark

Nordwestlich der Aha Hills überqueren wir die Grenze nach Namibia und fahren durch die schroffe und unwegsame Landschaft des Buschmannlandes. In Tsumkwe besuchen wir das Buschmann Crafts Centre, von dessen Erlösen die Buschleute direkt profitieren. Campingübernachtung mit Vollverpflegung im Buschmannland. Eine tiefe Sandpiste führt uns durch den Khaudom Nationalpark. In der ebenen Buschsavanne sind oft Elefantenherden sowie die seltenen Rappen- und Pferdeantilopen zu beobachten und natürlich Raubtiere wie Löwen, Leoparden und Tüpfelhyänen. Hier scheint „das Ende der Welt“ erreicht zu sein! Campingübernachtung mit Vollverpflegung im Khaudom National Park.

Tag 11 & 12

Khaudom National Park

Die Wildnis ist in der Tat der komparative Vorteil vom Khaudom National Park. Liegend im Nordosten Namibias, direkt an der Grenze zu Botswana im sogenannten Kalahari Sandveld, einem Halbwüstengebiet. Der Park ist nicht eingezäunt, so dass die Tiere entsprechend ihrem natürlichen Verhalten frei herumlaufen können.

Tag 13

Grootfontein

Nach einem Mittags-Picknick unter schattigen Bäumen am Trockenfluss Omaramba-Omatako fahren wir nach Grootfontein, wo wir unsere letzte Nacht unter freiem Sternenhimmel verbringen. Campingübernachtung mit Vollverpflegung bei Grootfontein.

Tag 14

Windhoek

Über Otjiwarongo und Okahandja geht es zurück nach Windhoek, wo wir gegen Nachmittag eintreffen. Übernachtung und Frühstück in einer Pension in Windhoek.

Tag 15

Windhoek International Airport

Transfer zum Flughafen

11 x Campingübernachtung mit Vollpension, alle anderen Übernachtungen mit Mahlzeiten wie angegeben, Eintrittsgebühren laut Reiseplan, komplette Campingausrüstung mit Duschen und Buschtoiletten, Bettwäsche und 2 Handtücher vorhanden. Erfahrene deutschsprachige Reiseleitung und ein Koch begleiten ab 4 Teilnehmern die Safari.

2 x Lodge/Gästefarm; 1x Bootstour; 1x Traditonal Village; 7 x 3 Stunden Gamedrives; 13 x Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Getränke, Telefonate, Trinkgelder für die Reiseleitung und falkultative Ausflüge bzw. Aktivitäten, Transfers und Flüge.